ok-Power

Vorrangiges Ziel ist, Stromkunden eine neutrale Entscheidungshilfe für die Wahl eines Ökostromtarifs zu geben, der einen wirksamen Beitrag zur Energiewende leistet.

Das ok-power Gütesiegel zeichnet qualitativ gute Ökostromprodukte aus, die einen sinnvollen und tatsächlichen Förderbeitrag zur Energiewende leisten. Somit erhalten Stromkunden bei der Wahl eines Ökostromtarifes Transparenz und die Sicherheit, unter der Vielzahl von Angeboten ein gutes Produkt zu wählen.

Nach den Kriterien des ok-power-Händlermodells wird

  • der Strom zu mindestens ⅓ in Anlagen produziert, die nicht älter als 6 Jahre und zu einem weiteren Drittel in Anlagen, die nicht älter als 12 Jahre alt sind.
  • eine Doppelförderung durch staatliche Förderinstrumente ausgeschlossen. Damit wird durch den Bezug von Strom aus Neuanlagen der Ausbau der erneuerbaren Stromerzeugungskapazitäten gefördert.
Mit dem ok-power Siegel werden nur solche Ökostromtarife ausgezeichnet, die die anspruchsvollen Kriterien der ok-power-Zertifizierung erfüllen. Dazu gehören unter anderem:
  • Belieferung der Kunden zu 100% mit Strom aus erneuerbaren Energien und
  • Beschleunigung des Ausbaus der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien.
Des Weiteren gelten für die Anbieter, die ihr Ökostromprodukt nach ok-power zertifizieren lassen, folgende Kriterien: Der Anbieter
  • darf weder am Betrieb noch an der Planung von Atom- und Braunkohlekraftwerken beteiligt sein.
  • muss verbraucherfreundliche und transparente Vertragskonditionen (z.B. keine Vorkasse oder Vorgabe von Mindestabnahmemengen) des zertifizierten Ökostromproduktes gewährleisten.

Damit bietet ok-power eine neutrale Entscheidungshilfe für die Wahl eines Ökostromtarifs, der einen wirksamen Beitrag zur Energiewende leistet.

Mehr Infos zu dem ok-power Siegel gibt es hier: http://www.ok-power.de

Power Zertifikat